69. Einsatz am 16.10.2019

BMA
Datum: 16.10.2019 Uhrzeit: 17:23 Uhr

In Beilngries löste eine Brandmeldeanlage aus. Die Feuerwehr kontrollierte die Örtlichkeit und konnte keine Feststellung machen.

Einsatzort: Beilngries Einsatzdauer: 0,5 Std Stärke: 24
Fahrzeuge: MTW, TLF, DLK, HLF Kräfte:  Rettungsdienst, Polizei

68. Einsatz am 11.10.2019

Brand Dachstuhl
Datum: 11.10.2019 Uhrzeit: 16:06 Uhr

Wir wurden zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Böhming alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte bestätigten nach der ersten Erkundungsphase einen ausgedehnten Brand, der auf den Dachstuhl übergreift. Vor Ort wurde von uns die Drehleiter in Stellung gebracht, um einen geziehlten Außenangriff von Oben starten zu können. Hierbei wurde die Drehleiter durch eine TS 8/8 der Feuerwehr Böhming gespeißt, die an der nahe gelegenen Altmühl das Löschwasser ansaugten.

Die Einsatzkräfte aus Böhming und Kipfenberg waren währenddessen mit drei Trupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff tätig, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Zwei weitere Trupps der Feuerwehr Beilngries wurden anschließend für den Außenangriff und als Sicherungstrupp bereitgestellt.

Auf Grund der Bauart des Hauses, wurde nach dem erstem Löschangriff von der Einsatzleitung beschlossen, dass ein Teilbereich des Gebäudes nicht mehr betreten werden konnte. Da dort aber noch immer einzelne Glutnester aufflammten, wurde hier ein geziehlter Schaumangriff vorgenommen.

Nachdem der Brand unter Kontrolle war und “Feuer aus” gemeldet wurde,kontrollierten wir das Dach noch einmal über die Drehleiter mittels Wärmebildkamera auf Glutnester.

Einsatzort: Böhming Einsatzdauer: 3,5 Std Stärke: 23
Fahrzeuge: MTW, HLF, DLK, GW-L Kräfte:  FF Böhming, FF Kipfenberg, FF Gungolding, Rettungsdienst, Polizei

Zugübung am 02.10.2019

THL 3, Verkehrsunfall mit PKW, Person eingeklemmt lautete das Einsatzstichwort für die quartalsmäßige Zugübung der Feuerwehr Beilngries.

Am Flugplatz in Beilngries wurde ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radlader simuliert. In dem verunfalltem PKW war eine Person auf dem Fahrersitz eingeklemmt und ein Kleinkind auf der Rücksitzbank eingeschlossen. Ebenso klagte der Fahrer des Laders über Rückenschmerzen. Somit mussten drei Verletzte mit schwerem technischem Gerät befreit werden.

Die Mannschafte des Hilfeleistungslöschfahrzeuges war für die Befreiung der verletzten Personen im PKW zuständig. Die schonende Rettung des Radladerfahrers wurde von der Besatzung des Tanklöschfahrzeuges  durchgeführt. Die Verkehrsabsicherung  wurde durch den Gerätewagen-Logstik übernommen.

67. Einsatz am 30.09.2019

THL Rettungskorb
Datum: 30.09.2019 Uhrzeit: 17:03 Uhr

Unsere Drehleiter wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Dietfurt alarmiert.

Einsatzort: Dietfurt Einsatzdauer: 1,0 Std Stärke: 26
Fahrzeuge: MTW, HLF, DLK Kräfte:  FF Dietfurt, Rettungsdienst