79. Einsatz am 17.11.2017

VU mit LKW
Datum: 17.11.2017 Uhrzeit: 13:12
Die Feuerwehr Beilngries wurde zu einem Verkehrsunfall gerufen, bei dem ein LKW beteiligt war. Das Gespann kam von der Straße ab und geriet ins schlingern. Der Fahrer, der unverletzt blieb, konnten die Zugmaschine allerdings wieder auf die Straße lenken, sodass schlimmeres verhindert werden konnte, allerding kippte der Anhänger um und blockierte die Bundesstraße. Wir regelten den Verkehr und unterstützten die Bergungskräfte. Die B299 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.
Einsatzort: B299 Richtung Berching Einsatzdauer: 4,0 Std Stärke: 24
Fahrzeuge:  MTW, HLF, GW-L Kräfte: FF Berching, FF Plankstetten, FF Biberbach, Rettungsdienst, Polizei

78. Einsatz am 14.11.2017

Zimmerbrand
Datum: 14.11.2017 Uhrzeit: 17:05
Die Feuerwehr Beilngries wurde zu einem Zimmerbrand nach Kipfenberg alarmiert, da bei diesem Einsatzstichwort immer eine Drehleiter gefordert ist. Die Kameraden aus Kipfenberg konnten den Brand alleridngs schnell unter Kontrolle bringen, sodass wir die Einsatzfahrt abbrechen konnten.
Einsatzort: Kipfenberg Einsatzdauer: 0,25 Std Stärke: 14
Fahrzeuge: MTW, DLK, TLF Kräfte: FF Kipfenberg, Rettungsdienst, Polizei

77. Einsatz am 08.11.2017

Brand Container
Datum: 08.11.2017 Uhrzeit: 00:00
Wir wurden zu einem Containerbrand am Beilngieser Friedhof gerufen. Dort war der Behälter für gebrauchte Grablichter in Brand geraten. Wir löschten den Brand unter schwerem Atemschutz und kontrollierten den Container mittels Wärmebildkamera auf Glutnester. Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht und wir konnten den Einsatz beenden.
Einsatzort: Beilngries Einsatzdauer: 1,0 Std Stärke: 30
Fahrzeuge:  MTW, TLF, HLF Kräfte: Polizei

76. Einsatz am 07.11.2017

Kaminbrand
Datum: 07.11.2017 Uhrzeit: 15:17
Die Feuerwehr Beilngries wurde zu einem Kaminbrand nach Denkendorf alarmiert. Vor Ort wurde durch die Kameraden aus Denkendorf eine leichte Rauchentwicklung im Gebäude festgestellt. Es wurde ein Kaminkehrer verständigt und bis zu dessen Eintreffen der Brandschutz sicher gestellt. Glücklicherweise konnte aber Entwarnung gegeben werden und wir rückten wieder von der Einsatzstelle ab.
Einsatzort: Denkendorf Einsatzdauer: 1,0 Std Stärke: 16
Fahrzeuge: MTW, DLK, TLF Kräfte: FF Denkendorf, Rettungsdienst, Polizei, Kaminkehrer