JF-Logo

Unser Logo ist aussagekräftig!

jflogobesch

Die Entstehung im Detail:

Unser JF-Logo wurde von unserem Jugendwart Meier Rainer in der Zeit von 2001-2002 entworfen, der sich einige Gedanken über die Gestaltung unseres eigenen Logos gemacht hat:

Ich habe mit der Jugendarbeit bei der Jugendfeuerwehr Beilngries 1998 als Jugendwart begonnen. Nach etwa 2 Jahren Jugendarbeit ist mir die Idee gekommen, es wäre doch Sinnvoll für die Jugendarbeit, wenn sich die Jugendlichen mit einem eigenen Merkmal oder Symbol identifizieren könnten. Somit kann sich das Gefühl „Das sind wir!“ noch viel besser festigen und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft gefördert werden.

Als ich mich dann entschlossen habe ein Logo zu entwerfen, habe ich mir viele Gedanken gemacht:

  • Dieses Logo soll einzigartig sein, also keine billige Kopie von Cartoons aus dem Internet.
  • Es soll ein Logo sein, das man 100%ig mit der Jugendfeuerwehr Beilngries verbinden kann.
  • Die Gestaltung soll jugendliche, modern, national, mit Spaß und Witz, aber doch mit einer gewissen Nüchternheit geschmückt sein, damit das Logo auch ernst genommen werden kann.
  • Bei der Gestaltung soll darauf geachtet werden, dass die Ausführung zwar anspruchsvoll, aber dennoch für den Alltag zu gebrauchen ist. Damit man das Logo für alle möglichen Zwecke einsetzen kann (z.B. als Briefkopf; als Aufdruck für T-Shirts, Pullover und Kappen; zum Aufmalen auf Wänden oder Transparenten usw.).
  • Bei dem Logo sollen alle wichtigen Daten enthalten sein, damit es keinen Zusatz an Schriften oder Zeichen braucht um zu erkennen, dass es sich hier um die Jugendfeuerwehr Beilngries handelt.

Als ich dann meine Ziele für die Gestaltung des JF-Logos gesteckt habe, begann ich gleich mit einem Kunstwerk, so aus meiner Sicht. Ich wollte in dem Logo ein Männchen haben, das es so kein zweites Mal gibt. Da wir bei uns in der Feuerwehr Beilngries immer auf unser verfügbares Geld achten und immer genau prüfen ob gewisse Ausgaben nötig sein müssen oder nicht, so haben wir immer die Philosophie gehabt: „Was noch gut ist, braucht man nicht verstauben lassen!“. Deshalb haben wir unsere alten noch brauchbaren Schutzanzüge nicht auf den Dachboden gebracht sondern nützlich für unsere Jugendlichen eingesetzt. Leider kam es deshalb manchmal vor, dass ein Jugendlicher einen etwas unpassenden Schutzanzug hatte. Was natürlich immer wieder zu lustigen Szenen bei Übungen ergab. Also musste ich ein Männchen zeichnen, dass einen alten, übergroßen Schutzanzug an hat.

Ich nahm zuerst einen Feuerwehrhelm und zeichnete diesen auf ein Papier ab: Danach zeichnete ich das Männchen unter den nachträglich verkleinerten Helm:
Logoerklaerung 1 Logoerklaerung 2

Somit war das Männchen geboren.

Ich ging dann mit „meinem Männchen“ und den selbst gesteckten Zielsetzungen zu meinem Bekannten, der in dieser Zeit gerade eine Ausbildung als Mediengestalter absolvierte und somit für mich der richtige Mann war, meine Ideen auf  Papier zu bringen.

Nach vielen Zeichnungen und Gestaltungsmöglichkeiten, sowie vielen Absprachen mit meiner Familie und Freunden kamen wir dann endlich im Frühjahr 2002 zu diesem, wie ich finde, gelungen Logo der Jugendfeuerwehr Beilngries:

Ideengeber und Gestalter: Jugendwart Meier Rainer (2001-2002)

Die Flamme

Symbol für die Brandbekämpfung der Feuerwehr, die schon früh in der Jugendfeuerwehr gelernt wird

Das große rote JF

Die Abkürzung für Jugendfeuerwehr in ganz Deutschland

Die zwei original geformten Beile

Sind im neuen, modernen Beilngrieser Logo enthalten

Der Schriftart

Freche, und kräftige Schriftart sollunserer Stärke in der Jugendfeuerwehr Beilngries zeigen

Logoerklaerung 3

Die Farben Rot

Die Farbe der Feuerwehr

Die Schriftform

Soll zeigen, das die Jugendfeuerwehr Beilngrieseigenständig ist, aber dennoch sehr starkmit der Feuerwehr Beilngries verbunden ist.

Unser Männchen

Das Sinnbild für Spaß, Freude und Heiterkeit in der Jugendfeuerwehr Beilngries

Die Farbe Blau

Die Farbe unseres damaligen Stadtwappens

 

Kommentare sind geschlossen